krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaKrebsliga ZürichVeranstaltungen & KurseAgenda«Sterbefasten»

«Sterbefasten»

«Vortrag» für Betroffene, Angehörige und Interessierte am Mittwoch, 14. Dezember 2016, 18.30 bis 20.00 Uhr. Referent ist Dr. med. Alois Haller, Chefarzt, Leiter des Zentrums für Intensivmedizin. Das Angebot ist kostenlos. Gerne reservieren wir Ihnen einen Platz bis am Montag, 12. Dezember 2016. Telefon 052 214 80 00 oder turmhaus@krebsligazuerich.ch .Wir freuen uns über jeden Beitrag an unsere Unkosten.

14.12.2016
18:30 Uhr
Turmhaus, Winterthur
Thema: Veranstaltung / Event
Turmhaus Winterthur

Am Ende des Lebens, dort wo das Sterben beginnt, medizinische Therapien von nur noch begrenztem Wert sind, steht dem selbstbestimmten Menschen neben «Exit» auch das Sterbefasten zur Verfügung. Diese Art des Loslassens kann zuhause, im Krankenheim oder auch im Spital, meist auf einer Palliativstation, durchgeführt werden. Der mehr oder weniger vollständige Verzicht auf die Einnahme von Nahrung und Flüssigkeit führt innert sieben bis zehn Tagen zum Tode. Dieser Weg ist durchaus beschwerlich und Bedarf deshalb der Unterstützung durch ein Betreuungsumfeld, in welchem die Angehörigen, Ärzte, das Pflegefachpersonal und auch die Seelsorge integriert sind.

Im Referat werden anhand von Beispielen das Sterbefasten vorgestellt, Möglichkeiten der Unterstützung aufgezeigt sowie die juristische Seite ebenso wie die Ansichten der Weltreligionen diskutiert.