krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
Krebsliga ZürichUnterstützen Sie die «Mascha Rösa»-Frauen

Unterstützen Sie die «Mascha Rösa»-Frauen

Gross ist die Enttäuschung bei den engagierten «Mascha Rösa»-Frauen, dass die Engadin Skimarathonwoche inklusive Engadin Frauenlauf erneut abgesagt werden musste aufgrund der Corona-Pandemie. Auch wir seitens Krebsliga bedauern die Absage sehr, – setzen nun aber optimistisch unsere Hoffnung auf 2022 und freuen uns, wenn wir dann wieder vor Ort in Pink präsent sein dürfen. Zusammen mit der Initiantin Sigrid Engi-van Waterschoot hoffen wir, dass im kommenden Jahr wieder viele bei «Mascha Rösa» mitlaufen werden. Danke an alle, die uns in den letzten Jahren treu und tatkräftig unterstützt haben!

Bunte «Mascha Rösa»-Armbändeli von der Weberei Tessanda (Copyright: Krebsliga Zürich)
Buntes «Mascha Rösa»-Armbändeli von der Weberei Tessanda (Copyright: Krebsliga Zürich)
«Mascha Rösa»-Teams 2019
«Mascha Rösa»-Stand der Krebsliga

Was steckt hinter «Mascha Rösa»?

Mit «Mascha Rösa» (rätoromanisch für pink Schleife) rufen die engagierten Langläuferinnen jeweils vor, während und nach dem Engadiner Frauenlauf zum Spenden für Projekte im Bereich Brustkrebs-Prävention und Gesundheitsförderung auf. Die Spenden kommen den Krebsligen Graubünden und Zürich zugute. Die pinke Schleife steht weltweit für die Solidarität mit Brustkrebs-Betroffenen.

In den vergangenen Jahren gingen jeweils bis zu 64 Langläuferinnen unter dem Namen «Mascha Rösa» auf die Loipe.

Rund 6200 Frauen erkranken jährlich neu an Brustkrebs

Brustkrebs ist die häufigste Krebskrankheit bei Frauen. Pro Jahr erkranken in der Schweiz rund 6200 Frauen neu an Brustkrebs, das sind jeden Tag mehr als 16 Betroffene. Auch Männer können betroffen sein. So zählt man ca. 50 Männer, die jährlich mit dieser Diagnose konfrontiert werden. Je früher Brustkrebs entdeckt und behandelt wird, desto besser stehen im Allgemeinen die Chancen auf Heilung.

Für Betroffene und Angehörige sind die kantonalen und regionalen Krebsligen die Anlaufstellen für Beratung und Unterstützung bei sozialversicherungsrechtlichen, arbeitsrechtlichen und finanziellen Fragen. Auch Hilfestellungen rund um den Lebensalltag sowie psychoonkologischen Support bieten sie an.

Spendenaufruf für die Krebsligen

Möchten Sie die «Mascha Rösa»-Teams bei Ihrem Engagement trotz der Absage des Engadin Frauenlaufs dieses Jahr mit einer Spende unterstützen, so senden Sie eine SMS an 488 mit dem Text «Pink20» für eine 20 Franken Spende (die Zahl kann für den Frankenbetrag beliebig bis 100 Franken geändert werden). Oder tätigen Sie eine Spende via Krebsliga Website (unter «Mascha Rösa» Brustkrebs).

«Mascha Rösa» Armbändeli der Weberei Tessanda als Dankeschön

Als Geste der Wertschätzung wird jede Spende von 20 Franken und mehr mit einem bunten «Mascha Rösa»-Armbändeli verdankt, welches von der Weberei Tessanda im Münstertal freiwillig gefertigt wurde. Merci für diesen schönen Support.

Weitere Informationen

Website «Mascha Rösa»
Website Frauenlauf Engadin
Website Krebsliga Zürich
Website Krebsliga Graubünden