krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaKrebsliga ZürichBeratung & UnterstützungBegegnungszentrum «Turmhaus»Sommerfest «5 Jahre Turmhaus»Begegnungszentrum «Turmhaus»

Sommerfest «5 Jahre Turmhaus»

  • Das «Turmhaus» in Winterthur feierte sein fünfjähriges Bestehen.  
  • Gemeinsames Posieren für ein Gruppenfoto. 
  •  
  • Waren voll des Lobes (v. l.): KSW-Direktor Dr. Urs R. Meier, Stadtrat Nicolas Galladé (SP) und Geschäftsführer der Krebsliga Zürich Rolf Huck. 
  •  
  •  
  •  
  • Liebevoll gefertigter Cupcakesturm von Tortenhaus.ch 
  • Co-Leiterin des «Turmhauses» Antje Mirwald mit einer Besucherin. 
  • Bauchredner Roli Berner und seine Puppe brachten die Gäste zum Lachen. 
  •  
  •  
  •  
  •  

Viel Lob fürs «Turmhaus» an dessen Jubiläumsfest

Vor fünf Jahren wurde das «Turmhaus» in Winterthur ins Leben gerufen. Am Jubiläumsfest letzten Mittwoch strichen die Redner die Wichtigkeit niederschwellige Zentrum für Krebsbetroffene und Angehörige. Sogar Petrus spielte mit.

Was für ein Glück. Hatte sich Petrus gestern Vormittag noch unnachgiebig gezeigt und seine Wolken über Winterthur entleert, so brach am Nachmittag die Wolkendecke auf und die Sonne strahlte herab – genau rechtzeitig zum Sommerfest, mit dem die Krebsliga Zürich das 5-jährige Bestehen des Begegnungs- und Informationszentrums «Turmhaus» feierte.

Und wie sich das bei einem Geburtstag gehört, waren die Festredner des Lobes voll. Dr. Urs R. Meier, Direktor und Chefarzt der Radio-Onkologie am Kantonsspital Winterthur lobte das von KSW und Krebsliga Zürich geführte Zentrum als «erfreulichen Sonderfall» eines Gemeinschaftsprojektes, das die medizinische Behandlung wunderbar ergänze. Das niederschwellige Zentrum, das neben Kursen und Beratung für Krebsbetroffen und Angehörige auch einfach nur ein «einladender Ort des Austauschs und Miteinanders» sein möchte, machte seinem Anliegen beim Jubiläumsfest tatsächlich alle Ehre. Familiär und gemütlich ging es zu und die Gäste – regelmässige Zentrumsbesucher aber auch viele Interessierte, die den Anlass nutzten, um erstmals Fuss in das markante Gebäude unweit des Kantonsspitals zu setzen- kamen beim Warten auf die Bratwurst und am süssen Buffet ohne Scheu miteinander ins Gespräch oder lachen gemeinsam über die herzerfrischenden Szenen, die Bauchredner Roli Berner im Garten servierte.

So bestätigte sich auch am gestrigen Tag, was Sozialvorsteher Nicolas Galladé in seiner Festansprache mehrfach erwähnte: «Das Turmhaus hat die hoffnungsvollen Erwartungen, die man vor fünf Jahren bei der Eröffnung in es setzte, mehr als erfüllt. Es ist ein Glücksfall für alle Menschen, die davon profitieren können und die ihrerseits das Angebot mit Leben erfüllen.» Nicht zuletzt für diese Worte wurde der Stadtrat seinerseits belohnt – wettergerecht mit einem Krebsliga Zürich-Sonnenhut, dem ihm KLZ-Geschäftsführer Rolf Huck humorvoll überreichte.

zueriost.ch/bezirk-winterthur/winterthur/viel-lob-fuers-turmhaus-an-dessen-jubilaeumsfest/761278